logo logo

Eittinger Fischer Bräu

Eittinger Fischer Bräu

menu HOME AUSSTELLER STANDPLAN

1932 wurde die Brauerei Eittinger Fischerbräu von Albert Fischer gegründet, der die Kantine des damals neuen Kraftwerkes in Eitting aufkaufte und zu einer Brauerei umfunktionierte. Der Erfolg ließ nicht lange auf sich warten, Er steigerte den Bierausstoß der Gasthausbrauerei bis auf 1.000 Hektoliter pro Jahr. Der älteste Neffe Oskar Vincenti führte von 1957 bis 1989 die Brauerei, nachdem er eine Lehre im Hofbräuhaus München absolviert hatte. Auch ihm gelang es die Ausstoßmenge kontinuierlich zu erhöhen (bis zu circa 3.000 Hektoliter pro Jahr). 1990 übernahm Dipl. Braumeister Christoph Vincenti, der seine Zeit der Ausbildung und des Studiums in Weihenstephan verbrachte, den Betrieb und leitet diesen bis heute, mittlerweile zusammen mit seinem Sohn Tobias. Nicht unweit des Ortskerns und direkt gegenüber der Kirche befindet sich die Brauerei samt Sudhaus und Bräustüberl. Das Sudhaus wurde 1976 von Steinecker (heute Krones) errichtet und es können pro Sud 50 Hektoliter Bier produziert werden. Wie damals werden alle Biere per Hand unter dem wachsamen Auge der Brauer hergestellt.